Martinez8.com, Web oficial de Javi Martínez

Instagram Vippter
Javis Spielplan
PORTADA_WEB_OFICIAL

Letztes offizielles Spiel

VfL Wolfsburg
0
6
FC Bayern
Mehr Spiele
27 de Abril de 2017

FCB scheitert im Pokal-Halbfinale (2:3)

FCB scheitert im Pokal-Halbfinale (2:3)

Es sollte nicht sein. Der FC Bayern ist nach einer 2:3 (2:1)-Niederlage gegen Borussia Dortmund im DFB-Pokal-Halbfinale ausgeschieden. Die Münchner vergaben dabei zahlreiche gute Torchancen und müssen somit den Traum von der Titelverteidigung begraben.

Vor 75.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena war der FCB über den Großteil der Spieldauer überlegen und drehte vor allem nach dem Rückstand durch Marco Reus (19.) richtig auf. Javi Martínez (19.) und Mats Hummels (41.) brachten ihr Team verdient in Führung. Am Ende gelang dem BVB der Sieg, da sie durch Pierre-Emerick Aubameyang (69.) und Ousmane Debélé (74.) zwei schnelle Gegenangriffe verwerten konnten.

Aufstellung

Carlo Ancelotti konnte bis auf Manuel Neuer auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Dies nutzte der Italiener und wechselte im Vergleich zum 2:2 gegen Mainz am vergangenen Samstag auf drei Positionen: Philipp Lahm, Martínez und Xabi Alonso spielten für Juan Bernat, Rafinha und Thomas Müller.

Auch Thomas Tuchel nahm im Vergleich zum 3:2-Sieg in Gladbach vom Sonntag einige Änderungen vor. Aubameyang, Sokratis, Lukasz Piszczek und Julian Weigl begannen anstelle von Christian Pulisic, Matthias Ginter, Erik Durm (alle Bank) sowie Nuri Sahin, der mit einer Bänderverletzung fehlte.

Spielverlauf

Beide Teams waren von Beginn an offensiv ausgerichtet und Dortmund hatte bereits früh die große Chance zur Führung. Aber Aubameyang vergab aus kurzer Distanz (5.). Im Anschluss gelang es den Bayern das Spielgeschehen immer mehr in die Hälfte der Gäste zu verlagern und sich ebenfalls aussichtsreich in Position zu bringen. Doch sowohl Franck Ribéry als auch Arturo Vidal zielten zu ungenau (beides 12.). Wenig später unterlief Martínez eine Unachtsamkeit, die Reus zum 0:1 nutzte (19.).

Davon ließ sich der FCB jedoch nicht beirren, spielte nach vorne und Martinez machte seinen Fehler prompt gut, als er zum Ausgleich einköpfte (28.). Nun schnürte der deutsche Rekordmeister den BVB an seinem Strafraum ein. Die Münchner erspielten sich zahlreiche Chancen, aber Robert Lewandowski (31.), Vidal (37.), Alonso (38.) und erneut Lewandowski scheiterten an einem Dortmunder, der sich in letzter Sekunde in den Schuss warf. Am Ende war es mit Hummels der zweite Innenverteidiger, dem nach toller Vorarbeit von Ribéry das verdiente 2:1 gelang (41.). Kurz vor der Pause hätte Lewandowski beinahe noch einmal erhöht, aber der Pole scheiterte an Roman Bürki (45.+1).

Der zweite Durchgang begann wie der Erste endete: Mit einer Großchance, die Lewandowski nicht verwerten konnte (46.). Ancelottis Elf ließ den Ball gut laufen und machte hinten dicht. Dortmund versuchte zwar, das Tor von Sven Ulreich in Bedrängnis zu bringen, kam aber nicht durch. Auf der Gegenseite blieben auch die Hausherren gefährlich und hatten Pech, als Sven Bender Arjen Robbens Direktabnahme noch klären konnte (63.).

Dies rächte sich wenig später als Aubameyang nach einem schnellen Gegenstoß der Ausgleich gelang (69.). Nun drängten die Bayern auf das nächste Tor, das aber erneut der Gegner erzielte. Dembélé vollendete einen Konter zu 2:3 (74.). Die Bayern warfen nun alles nach vorne und brachten Müller für Alonso. Es ergaben sich sogar noch gute Chancen aber wie bereits zuvor scheiterte beispielsweise Robben am gut aufgelegten Bürki (86.).


- FC Bayern - Borussia Dortmund 2:3 (2:1) 

FC Bayern:Ulreich - Lahm, Martínez, Hummels (61. Boateng), Alaba - Alonso (79. Müller), Vidal - Robben, Thiago, Ribéry (85. Costa) - Lewandowski

Borussia Dortmund: Bürki - Sokratis, Bender, Schmelzer - Piszczek (80. Pulisic), Castro (46. Durm), Weigl, Guerreiro - Dembélé, Aubameyang, Reus (90.+1 Ginter)

Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin)

Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)

Tore: 0:1 Reus (19.); 1:1 Martínez (28.); 2:1 Hummels (41.); 2:2 Aubameyang (69.); 2:3 Dembélé (74.);

Gelbe Karten: Robben, Alonso / Weigl, Dembélé
 

Weitere News an

0 Kommentare
Wenn Sie einen Kommentar verffentlichen mchten Melden Sie sich hier an

Um Kommentare zu schreiben, mssen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort eingeben

Senden
Noch kein Mitglied? Melden Sie sich hier an