Martinez8.com, Web oficial de Javi Martínez

Instagram Vippter
Javis Spielplan
PORTADA_WEB_OFICIAL

Letztes offizielles Spiel

Borussia Dortmund
3
2
FC Bayern
Mehr Spiele
12 de Agosto de 2018

FCB gewinnt souvern den Supercup (0:5)

FCB gewinnt souvern den Supercup (0:5)

Perfekter Pflichtspielauftakt für den FC Bayern und seinen neuen Trainer Niko Kovac. Im Finale um den DFL-Supercup kam der deutsche Rekordmeister am Sonntagabend bei DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt zu einem letztlich ungefährdeten 5:0 (2:0)-Sieg und sicherte sich damit den ersten Titel der Saison 2018/19. Für die Münchner war es nach 2016 und 2017 der dritte Supercup-Erfolg hintereinander und der fünfte seit 2010.

Nach verhaltener Anfangsphase stellte ein Doppelschlag von Robert Lewandowski (21./26. Minute) vor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Commerzbank Arena die Weichen auf Sieg für die Bayern. Nach dem Seitenwechsel schlug der Torjäger des Rekordmeisters erneut zu (54.), ehe der eingewechselte Kingsley Coman (63.) und Thiago (85.) auf 5:0 erhöhten.

Bei seiner Rückkehr an die ehemalige Wirkungsstätte bot Kovac wie im Vorfeld angekündigt eine Startformation mit sieben WM-Fahrern (Neuer, Kimmich, Süle, Hummels, Thiago, Müller und Lewandowski) und vier Akteuren, die länger in der Vorbereitung standen (Alaba, Martínez, Robben, Ribéry). Neuzugang Leon Goretzka feierte in der zweiten Halbzeit sein Pflichtspiel-Debüt im Bayern-Trikot. Nicht im Kader standen Jérôme Boateng, Renato Sanches, James und Serge Gnabry.

Frankfurt unter seinem neuen Trainer Adi Hütter begann bissig und hatte zunächst leichte Vorteile, ohne aber für Torgefahr zu sorgen. Der FCB brauchte ein wenig Anlaufzeit, schlug dann aber eiskalt zu. Zunächst verwertete Lewandowski (21.) eine Kimmich-Flanke zur Führung, kurz darauf später erhöhte er nach einem Robben-Eckball auf 2:0 (26.). Müller (36.) vergab wenig später die Chance, den Vorsprung auszubauen. Kapitän Neuer musste in seinem ersten Pflichtspiel für die Bayern seit September 2017 erst kurz vor der Halbzeitpause erstmals richtig eingreifen.

Auch im zweiten Durchgang setzten die Bayern ihre Dominanz fort. Nach verpasster Chance von Robben (48.) sorgte Lewandowski (54.) mit seinem dritten Treffer für die Vorentscheidung. Die Eintracht hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen, der kurz zuvor eingewechselte Coman (63.) und Thiago (85.) besorgten den 5:0-Endstand. In der Schlussphase mussten die Bayern die Partie in Unterzahl beenden, da David Alaba angeschlagen vom Feld musste und das Auswechselkontingent bereits ausgeschöpft war.

- Eintracht Frankfurt - FC Bayern 0:5 (0:2)

Eintracht Frankfurt: Rönnow - Abraham, Hasebe, Salcedo - da Costa, De Guzman (63. Rebic), Torro, Willems - Fabian (64. Blum), Haller (76. Jovic), Gacinovic

Ersatz: Wiedwald - Fernandes, Russ, Tawatha

FC Bayern: Neuer - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Javi Martinez - Robben (58. Coman), Müller (64. Goretzka), Thiago, Ribéry - Lewandowski (72. Wagner)

Ersatz: Ulreich - Bernat, Rafinha, Rudy

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Zuschauer: 51.500 (ausverkauft)

Tore: 0:1 Lewandowski (21.), 0:2 Lewandowski (26.), 0:3 Lewandowski (54.), 0:4 Coman (63.), 0:5 Thiago (85.)

Gelbe Karten: Abraham / Hummels

Weitere News an

0 Kommentare
Wenn Sie einen Kommentar verffentlichen mchten Melden Sie sich hier an

Um Kommentare zu schreiben, mssen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort eingeben

Senden
Noch kein Mitglied? Melden Sie sich hier an
Zruck Weiter
NOVEMBER 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30