Martinez8.com, Web oficial de Javi Martínez

Instagram Vippter
Javis Spielplan
PORTADA_WEB_OFICIAL

Letztes offizielles Spiel

1
3
Mehr Spiele
12 de Mayo de 2018

Deutscher Meister 2018 (1:4)

Deutscher Meister 2018 (1:4)

Da ist das Ding! Um 17:39 Uhr hat FCB-Kapitän Manuel Neuer die Meisterschale von Ligapräsident Reinhard Rauball entgegengenommen. Anschließend feierten die Münchner bei Konfettiregen und Weißbierduschen ihre sechste Deutsche Meisterschaft in Folge.

Zuvor hatte sich der FC Bayern allerdings im letzten Saisonspiel dem VfB Stuttgart mit 1:4 (1:2) geschlagen geben müssen. Es war die erste Niederlage zum Saisonabschluss seit elf Jahren. Vor 75.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena konnte Thiago (21. Minute) zwar die frühe VfB-Führung durch Daniel Ginczek (5.) ausgleichen, dann aber schraubten Anastasios Donis (42.), Chadrac Akolo (52.) und Ginczek mit seinem zweiten Treffer (55.) den Spielstand uneinholbar nach oben.

- Aufstellung

Im letzten und 1038. Bundesliga-Spiel seiner Karriere (669 als Trainer und 369 als Spieler - Rekord!) musste Jupp Heynckes noch einmal einige personelle Ausfälle kompensieren. Neben den langzeitverletzten Manuel Neuer, Kingsley Coman, Arturo Vidal und Jérôme Boateng fielen auch Arjen Robben, Juan Bernat und David Alaba aus. Deswegen saß neben den beiden Jungprofis Lars Lukas Mai und Felix Götze auch U19-Verteidiger Jonathan Meier erstmals auf der Bank.

Bei den Gästen stand der langjährige Bayern-Profi Holger Badstuber in der Startelf und wurde vor dem Anpfiff auch noch einmal gebührend vom FCB verabschiedet. Mario Gomez musste seine Rückkehr nach München kurzfristig absagen, der Grund war jedoch erfreulich. Der Torjäger wurde am Freitag erstmals Vater.

- Spielverlauf

Bei der Premiere des neuen Heimtrikots startete der deutsche Meistert zwar mit viel Spielfreude, zeigte jedoch auch Unachtsamkeiten in der Defensive. Und so kamen die Stuttgarter früh zur Führung, als Ginczek nach starker Vorarbeit von Donis alleinstehend nur noch einschieben musste (5.). Doch die Bayern waren davon unbeeindruckt, spielten weiter nach vorne und glichen verdient durch Tolisso aus (21.).

In der Folge hätten die Münchner eigentlich hoch führen müssen, scheiterten aber ein ums andere Mal am stark parierenden Zieler (26., 33., 36. und 37.). Und so kam es, wie so häufig im Fußball und Donis brachte die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff mit 1:2 in Führung (42.).

Nach dem Seitenwechsel ging es genau so weiter. Zuerst scheiterte der frisch eingewechselte Javi Martínez einmal mehr an Zieler und dann nutzten Akolo (52.) und Ginczek (55.) zwei schnelle Gegenstöße, um auf 1:4 zu erhöhen. Heynckes brachte anschließend mit Sandro Wagner (68.) noch einen zweiten Stürmer, die wenigen guten Chancen vereitelte aber Zieler (74.).

- FC Bayern - VfB Stuttgart 1:4 (1:2)

FC Bayern: Ulreich – Kimmich, Süle, Hummels, Rafinha – Thiago – Müller (68. Wagner), James, Tolisso (46. Martínez), Ribéry (70. Rudy) – Lewandowski

Ersatz: Starke – Mai, Meier, Götze

VfB Stuttgart: Zieler - Baumgartl, Pavard, Badstuber, Insua - Donis (88. Zimmermann), Gentner, Mangala, Thommy - Akolo (77. Larsen), Ginczek (70. Kaminski)

Ersatz: Grahl, Asano, Burnic, Özcan

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Nederkassel)

Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)

Tore: 0:1 Ginczek (5.); 1:1 Tolisso (21.); 1:2 Donis (42.); Akolo (52.), Ginczek (55.)

Gelbe Karten: Hummels / -


- Crónica de fcbayern.de (José Ángel Risco)

Weitere News an

0 Kommentare
Wenn Sie einen Kommentar verffentlichen mchten Melden Sie sich hier an

Um Kommentare zu schreiben, mssen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort eingeben

Senden
Noch kein Mitglied? Melden Sie sich hier an
Zruck Weiter
MAI 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31